Leicht & Sinnig

Belangloses in unregelmäßigen Abständen

Start
Über mich
Email
Archiv
RSS


Letzte Kommentare von: Kristof, siria, Kristof, Lupine, Kristof, Kristof, siria, Kristof, Hildegard, Kristof, Lupine, Kristof, Ingeborch_, Ingeborch_, siria, ...
 The Big Picture
 BlackBlog
 Farbfreu
 GER71
 Vimeo
 Youtube
 
Kid37 / Chat / Giardino / Marc / Arboretum / Gross / Fefe / Siria / Wortmischer
 
Topleftpixel / Fotok / LostInShots / Bananaphoto / Fff / Engraver / 20x30 / Lupicture / Pun
 
Interieur / Kätzchen / Blümchen / BW / Bier / Food / Bahn / KGA / Gesichter / Cemetery / Rost / Auto / Photofriday
 
Kopfhoch ~ Jens ~ Eva ~ Kaltmamsell ~ Don ~ Axelk ~ Godany ~ Sturmflut ~ Sturmfrau ~ Doc ~ Düsenschrieb ~ Stil ~ Anke ~ Boomerang ~ Gorilla ~ Borrowfield ~ Zebu ~ Etosha ~ Herzbruch ~ Oldeurope ~ Stella ~ Vert ~ Dev ~ Nelly ~ Mariong ~ Svenk ~ Huflaikhan ~ Formfreu ~ Stubenzweig ~ Wilson ~ Mutti ~ Jette ~ Frauk ~ Teichrose ~ Mks ~ Schoenundgut ~ Ebbelwoicity ~ Hammernich ~ Bobbes ~ Digger ~ Ruthe ~ Nase ~ 12 ~ Am Rande ~ Moff ~ Flix ~ Meta ~ Clausast ~ Fuchskind ~ Stuttmann ~ Egon ~ Fail ~ Schisslaweng ~ Strich ~ Krumins ~ Xkcd
 
Mini Url / Dict.leo.org / Maps / Ecosia / TVInfo / Fussball / Wikipedia / Spiegel Online / FR / FR: Langen / OP / Dreieich / Stadtpost / Echo / Hessenschau / Tagesschau / FAZ / Zeit / Nzz / Standard / Ksta / Waz / Nrhz / Taz / Bbc / Guardian / Sueddeutsche / Heise / Golem / Winfuture / Titanic / Eulenspiegel / Postillon / Centralstation / Stöffchemacher / Norient / Mashup / Mtown / G3rst / Soul / Rillenrudi / Bad Panda / Fma / Subnav / Elkline / Bildblog / Gesundheit / Beweis / Susannchen / Lawblog / Philoblog / Langeninfo / Trebur / Darmundestadt / Cdw / Pfungstadt / Histofakt / Augias / Steine / Dablog / Frablog / Verrückt / Mittelalter / Stadt / Fotoarchiv / Mittelalter / 1300 / Archivalia / Haumann / Stadtlandsand / Brightsblog / Blogger
 
 
470er / Sailworld / Sailing-News.ch / Sailinganarchy / SailingIllustrated / DSV
 
 1. Liga
 2. Liga
 Wetter Langen
 Wetterradar
 WetterradarAni
 Windytv
 Blitze
 Smard
 Abfall
 Melder
 RIS
 SSG G
 FF Langen
 POL-OF
 Wallschule
 Kino Darmstadt
 Kino Sprendlingen
 Kino Langen
 Vielleicht
 Ohne Sauerstoffgerät
 Langen
 Darmstadt
 
Openskymap . FlightRadar . Verkehr . Openstreetmap . Opencyclemap . Hikingmap . Openpiste . Geodaten de . Hochwasser de . Pegel . Geothermie de . Landschaften de . Stickstoff . Strahlung . Umweltportal . Seekarten . Landkreis Offenbach . OSM Blog




Aus den Akten (5)


Hier ein weiterer Schnipsel zum Thema Synagogenbrand in Langen, ein Auszug aus der Vernehmung von Peter Sehring. Er war damals Hausmeister an der Wallschule und berüchtigt als einer der gewalttätigsten Nazis in Langen.

Abschrift. Langen, den, 29. August 1946

Auszug aus der Vernehmung des Peter Sehring, der auf Anordnung der Spruchkammer Offenbach-Land vom 23.8.46 bis zum endgültigen Entscheid der Kammer bei Rückkehr aus dem politischen Internierungslager Dachau am 11.8.46 gegen 21.00 Uhr inhaftiert wurde.

2. Frage: Was wissen Sie über die Zerstörungen und der Brandlegung der Synagoge, wer waren die Urheber, inwieweit sind Sie daran aktiv beteiligt?

Ich selbst habe mit der Zerstörung und der Brandlegung der Synagoge nichts zu tun. Am Tage des Synagogenbrandes war ich in der Ringshausschule tätig, als plötzlich die Brandsirene heulte. Als Mitglied der freiwilligen Feuerwehr Langen, lief ich bei Ertönen der Sirene zum Feuerwehrhaus. Dort traf ich Willi Görich und zwei weitere Feuerwehrleute, deren Namen mir heute entfallen sind und wir vier fuhren mit dem Feuerwehrauto los. Während der Fahrt erfuhr ich durch Görich, dass die Synagoge brennen würde. An der Brandstelle leiteten wir sofort die ersten Löschmassnahmen ohne jegliche Anweisungen eines anderen ein. Ich selbst bin mit der Spritze dem Feuer tatkräftig zu Leibe gerückt. Nachdem das Feuer ziemlich gelöscht war, bin ich wieder zu meiner Arbeitsstelle gegangen.

Über die Zerstörung der Synagoge kann ich keine näheren Angaben machen. Über die Brandlegung dagegen möchte ich folgende Erklärung abgeben: Kurz nach dem Brande der Synagoge wurde ich zum Ortsgruppenleiter Barth zum Rathaus bestellt. B. empfing mich wie folgt: "Sehring weisst Du, was heute noch gespielt wird?" Ich entgegnete ihm, dass ich von nichts wissen würde. Darauf antwortete er mir, dass heute noch als Vergeltung wegen des Mordes an dem Botschafter von Rath in Paris, eine Aktion gegen die Juden steigen würde. Alle Juden müssten heute Abend verhaftet und das Inventar derselben zerschlagen werden. Ich entgegnete ihm dass ich mit Kaputtschlagen nicht einverstanden sei und machte ihm den Gegenvorschlag, das ganze Inventar den Juden wegzunehmen und es den armen Leuten zur Verfügung zu stellen. Er antwortete mir darauf, das käme garnicht in Frage, es würde so durchgeführt werden, wie er es angeordnet hätte, da es Befehl von oben sei. Anschließend sprachen wir über den Synagogenbrand und B. erklärte mir unteranderem wörtlich: "Der Synagogenbrand heute morgen war der Auftakt für die Judenaktion gewesen. Er selbst hätte sie anstecken wollen, sei aber zu Gunsten von Ludwig Schwinn zurückgetreten, da derselbe älterer Parteigenosse sein und ihn deswegen mit dieser ehrenvollen Aufgabe beauftragt hätte. Er hätte weiter diesen ehrenvollen Auftrag dem Ludwig Schw. telefonisch durchgegeben, der die Brandlegung auch getätigt hat."

Dieses ist die reine Wahrheit und ich bin bereit, meine Angaben zu Punkt 2 jederzeit vor Gericht unter Eid auszusagen.

Nachtrag:

Abschrift. Langen, den, (..).8.1946

Nachtrag zur Vernehmung des Peter Sehring

Die Angaben des Wilhelm Görich vom 9.4.46 wurden mir vorgelesen. Ich weise die Anschuldigungen des G. auf das entschiedenste als unwahr zurück. Ich habe mit der Zerstörung und der Brandlegung der Synagoge nichts zu tun.

Zeugen, die mir bestätigen können, dass ich bis zum Ertönen der Sirene in der Ringhausschule gearbeitet habe, kann ich heute nicht mehr benennen.

Ich bezeichne die Angaben des Görich und des Barth als eine ungeheure Dreckigkeit, die mir beweist, dass sie zu feige sind, ihre Schuld einzugestehen und dieselbe auf andere abwälzen wollen. Dieses ist die reine Wahrheit, weitere Angaben kann ich nicht machen.

Gegenüberstellung

Gegenüberstellung Görich - Sehring

Am 29.8.46 gegen 11.00 Uhr wurden im hiesigen Amtsgericht der Peter Sehring dem dort einsitzenden Wilhelm Görich gegenübergestellt.

In Gegenwart des Wachtmeisters Fink und in meiner Gegenwart (Polizeikommissar Dohle) als Vernehmender wurden die Aussagen des Wilhelm Görich dem Peter Sehring nochmals vorgelesen. Auf die Frage des Vernehmenden: Görich, ist der Ihnen gegenübersitzende Mann mit dem Peter Sehring indentisch, den Sie in Ihrer Vernehmung mit den Zerstörungen der Inneneinrichtung der Synagoge bezeichnen? Görich erklärte klar und bestimmt: Es ist der Peter Sehring, den ich am Brandtage der Synagoge in derselben mit den Zerstörungen der Inneneinrichtung gesehen habe. Eine Personenverwechslung meinerseits ist nicht möglich, da ich Sehring schon seit Jahrzehnten kenne. Im weiteren verbleibe ich bei meinen Aussagen am 9.4.46.

Sehring, was erwidern Sie auf die Anschuldigung des Görich?

Die Angaben können nicht der Wahrheit entsprechen, ich kann nur immer wieder betonen, dass ich nicht früher in der Synagoge gewesen bin, als wie als Feuerwehrmann. Die ungeheuerliche Anschuldigung kann ich nur immer wieder als unwahr bezeichnen. Im weiteren verbleibe ich bei meinen gemachten Aussagen.

Auch Peter Sehring wurde später wegen dieser Vorfälle zu 9 Monaten Haft verurteilt.


     
   
     


11.11.21 14:37 breiter Kristof [0 Kommentare]